Fakten und Informationen zum Soda Stream Penguin Wassersprudler


Wer nicht mehr bereit ist unzählige Flaschen Mineralwasser in der Woche nach Hause zu schleppen, hat mit dem SodaStream Penguin eine günstige Alternative gefunden, trotzdem Mineralwasser zu trinken, aber keinen Aufwand mehr mit dem Tragen zu haben.

Fakten und Informationen zum Soda Stream Penguin Wassersprudler

Die neueste Entwicklung von SodaStream nennt sich Penguin und überzeugt mit einem hochwertigen und neuen Design. Anstelle von Kunststoff wurden nun Glaskaraffen entwickelt, welche eine langanhaltende Frische des gesprudelten Mineralwassers sicherstellen.

Durch das neuartige Design ist SodaStream Penguin ein Vorreiter. Auch der Champagnerverschluss ist neu und rundet dies optisch ab, sodass der neue SodaStream Penguin Wassersprudler in jede moderne Küche passt. Zudem wird bei einem Kauf des Wassersprudlers ein 60 Liter Zylinder mitgeliefert, welcher nach Entleerung umgetauscht werden kann (Interspar, MediaMarkt, Baumarkt und so weiter). Die Kosten des Tauschens (leer auf voll) werden mit 10 Euro berechnet.

Erfahrungsbericht

Vorweg muss gesagt werden, dass das Design überzeugt. Anstelle der alten Wassersprudler hat sich SodaStream in der Optik einiges einfallen lassen und so garantiert, dass der SodaStream Penguin in jeden modernen Haushalt passt und nicht durch überaltetes Design ins Auge sticht. Durch das hochwertige Material ist eine permanente Nutzung auf lange Dauer mit Sicherheit gegeben.

Die Ausstattung wirkt robust und hochwertig, was für einen Wassersprudler sehr ungewöhnlich ist, hat man immer das Gefühl, nur Plastik in der Küche stehen zu haben, welches Mineralwasser erzeugt. Ebenso ist das ständige Herausklappen der Füllflasche beendet. Durch das neu entwickelte Konzept, dass die Füllflasche in den Behälter gestellt wird und somit mit einer einfachen Kippbewegung aufgefüllt werden kann, zeigt, dass auch die Benutzerfreundlichkeit stark angestiegen ist. Der Wassersprudler überzeugt somit nicht nur optisch, sondern ist auch um einiges praktischer geworden als vor ein paar Jahren. Die Entwickler haben das Gerät auf jeden Fall zum positiven weiterentwickelt.

Durch die neu entwickelte Glaskaraffe ist auch der Geschmack zum positiven verändert wurde. Bei längerer Lagerung schmeckt das Wasser genau so frisch wie am ersten Tag, was bei früheren Kunststoffflaschen nicht der Fall war, schmeckte das Wasser nach einer gewissen Zeit alt und abgestanden. Auch dass die neuen Glaskaraffen spülmaschinenfest sind, ist ein deutliches Plus, gab es früher keine spülmaschinentauglichen Kunststoffflaschen. Mühsames händisches Abwaschen war somit die Folge.
Der Preis für den SodaStream Penguin Wassersprudler ist für die Leistung und das Design, welches er erbringt, angepasst aber deutlich teurer als seine Vorgänger. Trotzdem ist das Einsparungspotential gegenüber Mineralwasserflaschen bald gegeben.

Der einzige Nachteil des neuen Gerätes ist das Volumen der Flaschen: War es früher noch möglich 1 Liter Wasser in die Kunststoffflasche zu füllen, beträgt das Volumen der Glasflaschen gerade einmal 0,65 Liter. Dies liegt wohl im Endeffekt daran, dass die optische Form ausschlaggebend für das geringe Volumen ist und ein mehrmaliges Auffüllen unvermeidlich ist.

Did you like this? Share it:

Hinterlasse einen Kommentar

Nächster Beitrag: