Wassersprudler Test 2017 – Die Besten im Vergleich

aktualisiert am 18.02.2017 @ 20:45

Wir haben lange überlegt, welchen Wassersprudler wir uns kaufen sollten. Wir wollten einen robust verarbeiteten Wassersprudler, der auch optisch in unsere Küche passen sollte. Plastikflaschen wollten wir nach Möglichkeit vermeiden, um die Qualität des zubereiteten Sprudelwassers zu verbessern.

Nach reiflicher Überlegung haben wir uns für den Soda-Stream Crystal Wassersprudler entschieden. Nachdem wir am Donnerstag online bei Amazon bestellt hatten, wurde das bestellte Set bereits am Samstag geliefert.

Wassersprudler Test des SodaStream Crystal

Wassersprudler Test SodaStream Crystal

Doch vor dem Kauf habe ich mir folgende Fragen gestellt:

  • Warum überhaupt ein Wassersprudler?
  • Welche Ausstattung hat der SodaStream Wassersprudler?
  • ​Wie ist die Handhabung?
  • Wo kann man den leeren Zylinder austauschen lassen?

Warum überhaupt ein Wassersprudler ?

Wir haben uns für einen Wassersprudler entschieden, weil wir nicht mehr ständig Mehrweg-Wasserkästen schleppen wollten. Bei einem Vier-Personen-Haushalt reicht ein Wasserkasten mit 12 mal 0,7 Liter Wasserflaschen aber gerade einmal zwei bis drei Tage, so dass wir mehrmals pro Woche unseren Mineralwasservorrat ergänzen mussten.

Dies ist nicht nur zeitaufwendig, sondern auch teuer, so dass wir immer öfter an einen Umstieg auf einen Wassersprudler gedacht haben.

SodaStream Crystal Verpackung

Da uns die Plastikflaschen einiger Wassersprudelgeräte nicht gefallen haben, haben wir uns letzten Endes für den SodaStream Crystal Wassersprudler entschieden. Dieser Wasserprudler enthält keine hässlichen Plastikflaschen, sondern Glasflaschen, die nicht nur dekorativer sind, sondern auch leichter zu reinigen.

Die Ausstattung des Wassersprudlers

Das SodaStream Crystal Wassersprudler Set enthielt den SodaStream Crystal, 2 Glaskaraffen und einen gefüllten SodaStream 60L Austauschzylinder. Wir haben den originellen Pinguin gleich in unserer Küche aufgestellt und natürlich auch umgehend ausprobiert, wie das gesprudelte Wasser schmeckt. Der Geschmack war hervorragend und selbst unsere beiden Kinder haben das Wasser „pur“ getrunken.

Der Wassersprudler hat eine Höhe von insgesamt 46 cm und lässt sich sehr gut auch in kleineren Küchen aufstellen. Das originelle Design des Wassersprudlers ist ein interessanter Blickfang für jede Küche.

Die Glasflaschen haben eine Füllmenge von ca. 0,615 Liter und sind mit einem modernen luftdichten Deckel ausgestattet, so dass die Kohlensäure auch bei längerer Lagerung nicht entweichen kann.

SodaStream Crystal Kohlensäure Behälter

Handhabung des Soda-Stream Crystal Wassersprudlers

Die Handhabung des Wassersprudlers ist einfach und unkompliziert. Die Glaskaraffe wird zunächst in den hochwertig verarbeiteten Edelstahlbehälter gestellt. Anschließend wird die Rückseite des Crystal Wassersprudlers nach unten geschoben und je nach gewünschtem Kohlesäuregrad wird dann der Schnabel des Pinguins einige Male nach unten gedrückt. Dann ertönt ein Pfeifgeräusch und nach einem Druck auf einen kleinen Knopf kann man das frisch gesprudelte Wasser genießen.

Wo kann man den leeren Zylinder austauschen lassen?

Einen leeren Zylinder kann man an mehr als 10.000 offiziellen Tauschstellen gegen einen neuen gefüllten Zylinder austauschen. Viele Drogeriemärkte bieten befüllte Austauschzylinder von SodaStream an. Weiterhin besteht die Möglichkeit, einen leeren Zylinder über die Website von SodaStream austauschen zu lassen. Im Soda Club Shop kann man nicht nur leere Zylinder austauschen, sondern auch Verschleißteile wie zum Beispiel Verschlusspfropfen bestellen.

SodaStream Wassersprudler Crystal im Einsatz

Vorteile

Einer der größten Vorteile des SodaStream Crystal Wassersprudlers ist die Aufbewahrung des Wassers in Glasflaschen. Dadurch behält das Wasser seinen frischen Geschmack und schmeckt einfach besser, als wenn es in Plastikflaschen gelagert wird.

Die hochwertigen Glaskaraffen können mit ihrem formschönen Design auf jedem Esstisch platziert werden. Diese Karaffen sehen auf einem schön gedeckten Esstisch viel eleganter aus als herkömmliche Plastik-Wasserflaschen. Der Verschluss der Karaffe ist einfach zu öffnen und es mach Spaß, diese Glaskaraffen zu benutzen.

Der SodaStream Crystal Wassersprudler zeichnet sich aber nicht nur durch sein modernes Design aus, sondern überzeugt auch durch eine gute und durchdachte Verarbeitung des Materials. Bei der Sprudelaufbereitung ist kein lästiges Schrauben mehr notwendig, wie ich es von einem früheren Wasssersprudler noch kannte. Stattdessen wird die Glaskaraffe einfach in das Gerät eingeschoben und schon kann mit dem Sprudeln begonnen werden.

Die Glasflaschen lassen sich schnell und einfach in der Spülmaschine reinigen.

Nachteile

Eigentlich können wir keine Nachteile feststellen. Das Modell entspricht voll und ganz unseren Erwartungen und das zubereitete Wasser hat einen guten Geschmack.

Allerdings würde ich mir zusätzlich größere Karaffen wünschen, die mindestens 1 Liter Volumen fassen. Denn zu manchen Gelegenheiten ist eine größere Wasserflasche einfach nützlicher. Wenn zum Beispiel Freunde oder Verwandte zum Essen erwartet werden, sind die vorhandenen 0,615 Liter Flaschen schnell leer und es muss oft für Nachschub gesorgt werden.

Crystal Glaskaraffe

Zusatztipp für ein wohlschmeckendes Getränk

Mineralwasser-Feinschmecker können die Qualität des zubereiteten Wassers steigern, indem sie zusätzlich einen Wasserfilter verwenden. So werden Kalk sowie kleinste Schwebeteilchen entfernt und das Wasser ist klar und wohlschmeckend.

Persönliches Fazit

Wir nutzen unseren Wassersprudler täglich und haben unseren Kauf nicht bereut. Wir können die Anschaffung eines SodaStream Crystal Wassersprudlers auf jeden Fall empfehlen, wenn man sich ein Wassersprudelgerät kaufen möchte. Die dekorative Optik sowie die einfache Handhabung sorgen für ungetrübten Sprudelgenuss! Wir würden dieses Modell von der Firma SodaStream jederzeit wieder kaufen.


Weitere Fakten und Informationen zum Soda Stream Penguin Wassersprudler

Wer nicht mehr bereit ist unzählige Flaschen Mineralwasser in der Woche nach Hause zu schleppen, hat mit dem SodaStream Crystal eine günstige Alternative gefunden, trotzdem Mineralwasser zu trinken, aber keinen Aufwand mehr mit dem Tragen zu haben.

Fakten und Informationen

Die neueste Entwicklung von SodaStream nennt sich Crystal und überzeugt mit einem hochwertigen und neuen Design. Anstelle von Kunststoff wurden nun Glaskaraffen entwickelt, welche eine langanhaltende Frische des gesprudelten Mineralwassers sicherstellen.

Durch das neuartige Design ist SodaStream Crystal ein Vorreiter. Auch der Champagnerverschluss ist neu und rundet dies optisch ab, sodass der neue SodaStream Crystal Wassersprudler in jede moderne Küche passt. Zudem wird bei einem Kauf des Wassersprudlers ein 60 Liter Zylinder mitgeliefert, welcher nach Entleerung umgetauscht werden kann (Interspar, Media Markt, Baumarkt und so weiter). Die Kosten des Tauschens (leer auf voll) werden mit 10 Euro berechnet.

Mein Erfahrungsbericht

Vorweg muss gesagt werden, dass das Design überzeugt. Anstelle der alten Wassersprudler hat sich SodaStream in der Optik einiges einfallen lassen und so garantiert, dass der SodaStream Crystal in jeden modernen Haushalt passt und nicht durch veraltetes Design ins Auge sticht. Durch das hochwertige Material ist eine permanente Nutzung auf lange Dauer mit Sicherheit gegeben.

Die Ausstattung wirkt robust und hochwertig, was für einen Wassersprudler sehr ungewöhnlich ist, hat man immer das Gefühl, nur Plastik in der Küche stehen zu haben, welches Mineralwasser erzeugt. Ebenso ist das ständige Heraus klappen der Füllflasche beendet. Durch das neu entwickelte Konzept, dass die Füllflasche in den Behälter gestellt wird und somit mit einer einfachen Kippbewegung aufgefüllt werden kann, zeigt, dass auch die Benutzerfreundlichkeit stark angestiegen ist. Der Wassersprudler überzeugt somit nicht nur optisch, sondern ist auch um einiges praktischer geworden als vor ein paar Jahren. Die Entwickler haben das Gerät auf jeden Fall zum positiven weiterentwickelt.

Durch die neu entwickelte Glaskaraffe ist auch der Geschmack zum positiven verändert wurde. Bei längerer Lagerung schmeckt das Wasser genau so frisch wie am ersten Tag, was bei früheren Kunststoffflaschen nicht der Fall war, schmeckte das Wasser nach einer gewissen Zeit alt und abgestanden. Auch dass die neuen Glaskaraffen Spülmaschinenfest sind, ist ein deutliches Plus, gab es früher keine spülmaschinentauglichen Kunststoffflaschen. Mühsames händisches Abwaschen war somit die Folge.

Der Preis für den SodaStream Crystal Wassersprudler ist für die Leistung und das Design, welches er erbringt, angepasst aber deutlich teurer als seine Vorgänger. Trotzdem ist das Einsparungspotential gegenüber Mineralwasserflaschen bald gegeben.

Der einzige Nachteil des neuen Gerätes ist das Volumen der Flaschen: War es früher noch möglich 1 Liter Wasser in die Kunststoffflasche zu füllen, beträgt das Volumen der Glasflaschen gerade einmal 0,65 Liter. Dies liegt wohl im Endeffekt daran, dass die optische Form ausschlaggebend für das geringe Volumen ist und ein mehrmaliges Auffüllen unvermeidlich ist.


Was ist überhaupt ein Wassersprudler?

Vermutlich kennen Sie eher den Begriff Trinkwassersprudler. Dieser wird in der Regel verwendet, um aus gewöhnlichem Trinkwasser kohlensäurehaltiges Wasser zu machen. Dies geschieht durch die Zufuhr von CO2.

Wie ist ein Wassersprudler aufgebaut?

Meistens besteht ein Trinkwassersprudler aus einer Halterung, die eine austauschbare Gashalterung beinhaltet. Abhängig von dem Modell kann die Gaskartusche mit 300 bis 500 Gramm Kohlenstoffdioxid befüllt sein. In spezielle und druck beständige Flaschen wird das Leitungswasser eingefüllt, diese werden daraufhin an die Halterung angeschlossen beziehungsweise herangeschraubt.

Durch einen Knopfdruck wird anschließend das Gas über ein Leitungssystem und Ventilsystem in das Wasser zugeführt. Abhängig davon, wie lange Sie den Knopf gedrückt halten, bestimmen Sie den späteren Kohlensäuregehalt. Im Wasserbehälter entsteht dabei ein Überdruck, dieser wird aber bei einem zu großem Anstieg abgelassen.

Welchen Nutzen hat ein Wassersprudler?

Je nachdem, welche Gaskartusche Sie verwenden und welche Größe diese hat, können Sie bei einem sparsamen Gebrauch aus einer Kartusche knapp 100 Liter kohlensäurehaltiges Wasser herstellen.

Durch die Nutzung eines Wassersprudlers können Sie Anschaffungskosten für gewöhnliche Wasserkästen sparen, ebenso werden die Transportaufwendungen reguliert. Zudem benötigen Sie keinen Platz mehr, um Wasserkisten zu lagern. Ebenso entfällt die Entsorgung, Sie müssen lediglich nur noch die Gasflasche austauschen.

In vielen Supermärkten sind die Wassersprudler plus Zylinder und einer PET-Flasche erhältlich. Um das bereits fertig gesprudelte Wasser aufzubewahren, kann man die druckbeständigen PET-Flaschen ebenso benutzen.

Einige Hersteller der Wassersprudler bieten neben den gewöhnlichen Geräten auch Sirup oder Getränkekonzentrate an, diese sollen dem fertigen Wasser einen bestimmten Geschmack geben wie zum Beispiel Apfelsaft, Cola und Eistee. Einzelne Firmen haben es sich auch zur Aufgabe gemacht zuckerfreie Getränkegrundlagen anzubieten.

Fallen durch die Nutzung von Wassersprudlern irgendwelche Gesundheitsrisiken an?

Das Institut für Hygiene und Umweltmedizin untersuchte in der Universität in Mainz einige Wassersprudler. Hierbei stellte sich heraus, dass sich im fertigen, bereits aufgesprudelten Wasser ca. 39 Prozent Bakterien befinden.

Gegensätzlich zu Leitungswasser befanden sich dort nur in 12 Prozent der Proben Bakterien. Dieses Resultat wurde durch einen Biofilm der sich in der Innenseite der Wasserflasche befindet beeinflusst. Einige Gründe für die Verunreinigung an der Innenseite sind die fehlenden Reinigunsmaßnahmen und die Mängel durch die Hersteller beim Bau und der Konstruktion der Flaschen.

Wenn Sie einige einfache und grundlegende Reinigungsmaßnahmen befolgen, bestehen keine Gesundheitsrisiken. Die Nutzung der Wassersprudler ist hygienischer und frei von Risiken, wenn Sie die Flasche mit 50 Grad heißem Wasser säubern, während Sie diese mit Spülmittel und einer Spülbürste beziehungsweise einem Reinigungsstab reinigen.